Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung

für kleine, mittelständische und große Unternehmen

medi-ANsbach, hat sich in 20 Jahren zu einem Kompetenzzentrum für Prävention, ambulante Rehamaßnahmen, Krankengymnastik und Sporttherapie entwickelt und stellt sich Ihnen als erfahrener Partner für den Bereich betriebliche Gesundheitsförderung vor. Wir sind von allen
Krankenkassen, Rentenversicherungen und Betriebsgenossenschaften als Leistungsträger zugelassen und arbeiten eng mit den Krankenkassen vor Ort zusammen. Davon können Sie als Unternehmen profitieren.

 

„Unsere Mitarbeiter und deren Gesundheit ist unser höchstes Gut.“

Diesen Kernsatz haben bereits viele Unternehmen in Ihrer Firmenphilosophie als Leitsatz verankert. Der Faktor Gesundheit steht nicht nur aufgrund des demografischen Wandels zunehmend im Fokus einer zukunftsorientierten Unternehmenspolitik, sondern wird sich grundsätzlich zu einer wichtigen strategischen Kennzahl in der Wirtschaft entwickeln. Dies gilt für Großbetriebe gleichermaßen wie für mittelständische und kleinere Firmen unserer Region.

 

Wir bieten Ihnen:

  • Gesundheitskonzepte - individuell zugeschnitten auf Ihren Betrieb
  • Beratung zu Kostenübernahme durch die Krankenkassen
  • Ein aktives und nachhaltiges Gesundheitsprogramm für Sie und Ihre Mitarbeiter

 

Wirtschaftliche Nutzen

...für den Betrieb:

  • Erhöhte Arbeitszufriedenheit und Produktivität
  • Verbesserung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit
  • Langfristige Kostensenkung von Krankenständen, Fluktuation und Arbeitsunfällen
  • Gesteigerte Qualität der Produkte und Dienstleistung, verbesserte Kommunikation und Kooperation
  • Imagegewinn für das Unternehmen
  • ...

...für die Belegschaft:

  • Erhöhte Arbeitszufriedenheit und Produktivität
  • Gesteigertes Wohlbefinden
  • Besseres Betriebsklima
  • Mehr Arbeitsfreude
  • Gesündere Lebensführung auch in der Freizeit bis in die Familie
  • ...

Absentismus (33 %):
Kosten, die durch Abwesenheit kranker Arbeitnehmer entstehen.

Präsentismus (67 %):
Kosten die durch Produktions- und Qualitätsverluste entstehen, wenn MitarbeiterInnen trotz einer Erkrankung zur Arbeit gehen.

Präsentismus verursacht zwei Drittel der Kosten, die Unternehmen durch Krankheit entstehen.

 

Anreize zur betrieblichen Gesundheitsförderung

War for Talents

War for talents bedeutet den zunehmenden Kampf der Unternehmen um die besten Talente. Der Begriff War for Talents (Kampf um Talente) wurde bereits im Jahr 1997 von einer Unternehmensberatung geprägt und beschreibt sehr eindrücklich die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt. Während es für sehr einfache Tätigkeiten ohne lange Anlernzeiten einen Überschuss des Arbeitsangebotes gegenüber der Nachfrage gibt, sind in den letzten Jahren Mangelberufe entstanden. Überall dort, wo Arbeitskräfte knapp werden, müssen die Unternehmen sich jede Menge einfallen lassen - um die besten Bewerberinnen und Bewerber anziehen und einstellen zu können.

Steigende Krankheitskosten

130 Milliarden Euro pro Jahr: Deutschlands Unternehmen kostet die Abwesenheit der eigenen Mitarbeiter durch Krankheit eine gigantische Summe. Der Großteil davon entsteht nach Meinung von Experten allerdings durch falschen Übereifer der Mitarbeiter, die nicht fit zur Arbeit gehen.

Demografischer Wandel

Der demografische Wandel und der zunehmende Wettbewerb um Arbeitskräfte sind die wichtigsten Treiber für die steigende Bedeutung betrieblicher Gesundheitsvorsorge. Laut statistischem Bundesamt wird die deutsche Erwerbsbevölkerung bereits in weniger als 50 Jahren um ein Drittel geschrumpft sein.

 

Unser Angebot

Unser Team besteht aus

Ärzten, Physiotherapeuten, Sportwissenschaftlern, Ergotherapeuten, Logopäden, Ernährungswissenschaftlern, Psychologen und Sozialpädagogen. Mit dieser Vielzahl an Fachkräften können wir uns ideal auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens (egal ob klein, mittelständisch oder groß) und Ihrer Mitarbeiter anpassen.

Überblick unserer Leistungen

  • Fachvorträge
  • Fitnesscheck
  • Rückenschule / Wirbelsäulengymnastik
  • Nordic Walking
  • Ergonomie am Arbeitsplatz
  • Stressbewältigung
  • Gerätetraining
  • Mobile Massagen am Arbeitsplatz
  • Aktive Minipausen
  • uvm.

Beispiel für einen Gesundheitstag

09.00 Uhr Begrüßung und Kennenlernen
09.15 Uhr Ernährungsberatung mit gesundem Frühstück
10.00 Uhr Ergotherapie, Kognitionstraining und Ergonomie am Arbeitsplatz
11.00 Uhr Physiotherapie: Rückenschule
12.00 Uhr Fachvortrag durch Sportwissenschaftler
12.30 Uhr Medizinische Trainingstherapie
13.30 Uhr Entspannungstherapie / Stressbewältigung

Wir richten uns bei der Terminierung unseres Gesundheitstags ganz nach Ihren Wünschen, gerne auch samstags oder sonntags.

 

Umsetzungskonzept

Erstanalyse

Wir befragen Sie und ggf. auch Ihre Mitarbeiter, um zu erfahren, was Ihnen und Ihren Mitarbeitern wichtig ist.

Gesundheitsaktion

Basierend auf ersten Ergebnissen veranstalten wir in Ihrem Haus eine Gesundheitsaktion.

Individuelles Gesundheitsprogramm

Anhand einer exakten Auswertung der Erstanalyse sowie der Gesundheitsaktion erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Programm zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Je nach Bedürfnislage kann dies z.B. Arbeitsplatz Massagen, Kurse vor Ort oder vieles mehr beinhalten.

 

Politik, Rentenversicherer und Krankenkassen haben diese Entwicklung erkannt und unterstützen betriebliche Gesundheitsangebote mit einem Bündel an Maßnahmen. So können z.B. Unternehmen pro Mitarbeiter und Jahr nach §3 Nr. 34 EstG einen Zuschuss in Höhe von € 500,00 für zielgerichtete gesundheitsfördernde Maßnahmen lohnsteuerfrei gewähren. Das neue Präventionsgesetz eröffnet den Krankenkassen zukünftig die Möglichkeit noch mehr Beiträge in die Prävention zu investieren.